Cyanobakterien

Aus Meerwasserwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyanos.jpg

Blaualgen


Cyanobakterien sind einzellige, Photosynthese betreibende Mikroorganismen. Bis heute sind rund 250 marine Cyanobakterien bekannt. Oftmals wird auch von Blaualgen gesprochen. Dieser Begriff ist veraltet und wird nur noch in der Wasserwirtschaft umgangssprachlich benutzt. In Wissenschaft und Forschung spircht man nur noch von Cyanobakterien. Cyanobakterien haben die Eigenschaft, molekularen Stickstoff fixieren zu können. Cyanobakterien können in diversen Farben auftreten, wobei die Farben rot, grün und bläulich am häufigsten in der Aquaristik anzutreffen sind. In der Aquaristik findet man sie oft als einen leicht schleimigen Belag, der sich über die Dekoration zieht, und auch vor Korallen nicht halt macht, oder als Bakterienblüte auf der Wasseroberfläche. Cyanobakterien sind sehr anpassungsfähig und tolerant gegenüber ändernden Salzkonzentrationen, Ph-Wert, ja sogar ein trocken liegen können sie problemlos überstehen.

Im Aquarium treten Cyanobakterien vermehrt im Frühjahr und Herbst auf. Woran das liegt konnte noch nicht heraus gefunden werden. Die Bekämpfung ist schwierig. Hier hilft am besten ein tägliches Absaugen der Beläge. Auch ein Verringern der Lichtzeit kann Abhilfe schaffen, da die Bakterien dann weniger Zeit für die Photosynthese haben.


Iris Bönig


Weitere Bilder

Weitere Infos

Video von www.meerwasser-videothek.de

--Petra 21:54, 30. Jul. 2009 (UTC)

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Hauptkategorien
Spezial
weitere Kategorien
Hochladen
Werkzeuge